Ehrungsball in Scharrel 28.09. - Freiwillige Feuerwehr Scharrel

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles/ Videos
Ehrungs und Jubiläumsabend der FF Scharrel
 
Scharrel/ Saterland (LK Cloppenburg) - Am Samstag, den 28. September 2019 fand im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Scharrel der Ehrungs und Jubiläumsabend statt. An diesem Abend wurden einige Ehrungen ausgesprochen, dieses sollte aber nicht alles sein. Ein DJ führte an diesem Abend durch das Programm und so konnten alle eingeladenen Gäste sowie die Feuerwehrmänner/ frauen den ganzen Abend das Tanzbein schwingen. Ortsbrandmeister Michael Wöste begrüßte vor seiner Ansprache folgende Ehrengäste: Bürgermeister Thomas Otto, Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer, stellv. Kreisbrandmeister Berthold Bäker mit Ehefrau Anne, Gemeindebrandmeister Rolf Tebben mit Ehefrau Anke und stellv. Gemeindebrandmeister Hartmut Hanekamp mit Ehefrau Janine, Ehrengemeindebrandmeister Heinrich Meyer mit Ehefrau Irmgard, Gemeindepressewart Thomas Giehl, die Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Ramsloh mit Ortsbrandmeister Matthias Stöter und Ehefrau Andrea, Zugführer Frank Sinnigen, Jugendwart Florian Fugel mit Nicole Wieborg, eine Abordnung der DLRG Saterland, Dr. Christian Ahlers vor der Firma Claaßen, Herbert Block von der Firma Griendtsveen, Bürgermeister a.D. Hubert Frye mit Ehefrau Annelene, Pressevertreter Wilhelm Hellmann sowie Vertreter der Aktionsgemeinschaft Scharreler Vereine, die Nachbarn der FF Scharrel und nicht zu vergessen alle Kameradinnen und Kameraden der FF Scharrel und der JF Scharrel. 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Saterland – Ortswehr Scharrel und 25 Jahre Jugendfeuerwehr Scharrel, sind Zeichen genug dafür, dass es hier in Scharrel noch funktioniert. Der Demografische Wandel ist überall zu spüren, Interesse verändern sich, Arbeitsplatzangebote verlagern sich und der Idealismus sich für andere Mitmenschen einzusetzen schwindet. Wer hat noch Interesse ein Ehrenamt auszuführen, ohne Bezahlung und leider oft, ohne entgegengebrachten Respekt gegenüber Einsatzkräften. Doch hier in Scharrel, gibt es seit 125 Jahren Männer und Frauen, die gegen den allgemeinen Trend gehen. Sie setzen sich für Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger ein, uneigennützig und ohne Bezahlung. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag und 7 Tagen die Woche, seid ihr für die Bürgerinnen und Bürger hier im Saterland da, aber auch über Gemeinde- und Kreisgrenzen hinaus. Egal ob Weihnachten, Ostern oder der eigene Geburtstag, wenn der Melder geht, kann sich die Bevölkerung auf die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Scharrel verlassen. Das ist nicht selbstverständlich, dass man ein Ehrenamt so, voller Herzblut ausfüllt und dafür darf und muss man Danke sagen. In 125 Jahren gab es viele positive Momente aber genauso viele belastende Situationen, sei es bei Einsätzen aber auch durch den Verlust, unseres Hab und Gutes nach dem Brand im Oktober 2013. Doch als Gemeinschaft schaffen wir es, mit solchen Situationen umzugehen und sie zu bewältigen und dadurch wächst und stärkt sich die Bindung und der Zusammenhalt in der Kameradschaft. Aber nicht nur die Einsatzabteilung hat Grund zu feiern, die Jugendfeuerwehr gibt es seit nunmehr 25 Jahre. Sie wurde am 9. April 1994 unter der Führung von Ortsbrandmeister Karl-Heinz Krause als achte Jugendfeuerwehr im Landkreis Cloppenburg gegründet. Als erster Jugendwart fungierte Hans Jürgen Janssen und stellv. Berthold Lucassen.
Auf unsere Jugendfeuerwehr sind wir ganz besonders stolz, ihr seid unsere Zukunft, seid eine aktive Gruppe und unterstützt wo ihr könnt. Ein großes Lob natürlich auch an die Jugendwarte Johannes Alberding und Marcus Norrenbrock, aber auch an alle Betreuer. Ihr macht einen super Job, nicht ohne Grund konnten in diesem Jahr, wieder vier Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihr Leistungsspange erfolgreich ablegen, welches die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr ist, so Ortsbrandmeister Michael Wöste. Auch Bürgermeister Otto bedankte sich bei allen Kameraden/innen für das Engagement in der Feuerwehr und für den uneigennützigen Einsatz zum Wohle anderer Menschen. Das ist in heutiger Zeit nicht mehr selbstverständlich, so Thomas Otto. Ihr habt im Jahre 2019 viel gestemmt, ihr wart Ausrichter des Pfingstzeltlagers, des Kreisfeuerwehrtages und heute dieser Ehrungs und Jubiläumsball, dies zollt mein voller Respekt. Bürgermeister Thomas Otto, Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer und der stellv. Kreisbrandmeister Berthold Bäker hatten an diesem Abend die Aufgabe zwei besondere Ehrungen vorzunehmen, Daniel Geesen und Thomas Burdorf wurde das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25. Jahre Feuerwehrdienst überreicht.

Weiterhin bekam Daniel Geesen und Thomas Burdorf von der Kameradschaft einen St. Florian überreicht.

Der 2. Vorsitzende des Fördervereins Wolfgang Fennen und Kassenwart Hans Martin Schütte sprachen folgende Ehrungen aus:
Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden folgende Personen geehrt: Kirsten Hesenius und Andre de Vries (leider beide nicht anwesend)
Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurde Matthias Pörschke und Michael Wöste geehrt.

Die Ehrennadel in Silber wurde Thomas Giehl für seine Arbeit als Gemeindepressewart und für die Unterstützung bei der Erweiterung der Chronik zum 125-jährigen Bestehens der FF Scharrel überreicht.

Ortsbrandmeister Michael Wöste hatte noch zwei Ehrung im Gepäck, zum einen wurde die Firma Claaßen vertreten durch Dr. Christian Ahlers für die große Unterstützung nach dem Brand vom 5.10.2013 und für die Belange der Feuerwehr mit einem Ehrenschild ausgezeichnet. Die Firma Griendtsveen vertreten durch Herrn Herbert Block, die schon sehr lange den Kontakt zur Feuerwehr Scharrel pflegt. Hier gab es die Meisten Berührungspunkte bei den Einsätzen im Moor und bei der Besprechung bezüglich Vorbeugender Brandschutz in der Esterweger Dose. Auch bei der Ausrichtung der Kreisfeuerwehrtages im Jahre 2019 wo die Feuerwehr viel Platz brauchte war die Firma Griendtsveen sofort behilflich und stellte einen super Festplatz zu Verfügung, auch hier wurde die Firma Griendtsveen mit einem Ehrenschild ausgezeichnet.

Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer bedankte sich im Namen des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes für die Einladung und gratulierte der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr zu ihrem Jubiläum. Weiter sprach er ein Lob über die neue Chronik aus, diese liest sich sehr schön, vor allem die Erfolgsgeschichte der Jugendfeuerwehr. Weiter lobte er das Verpflegungsteam der FF Scharrel, dies ist ein Glücksfall für die Kreisjugendfeuerwehr. Der Feuerwehrhausbrand im Jahre 2013 in Scharrel hat mich tief berührt, aber wie ich sehe ist eure Stärke noch weitergewachsen, so RBM Dieter Schnittjer.

Der stellv. Kreisbrandmeister Berthold Bäker brachte die besten Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg mit und gratulierte der Feuerwehr Scharrel zu ihrem 125- jährigen Jubiläum und der Jugendfeuerwehr zum 25- jährigem Jubiläum. Es ist nicht selbstverständlich das Frauen und Männer sich in der Feuerwehr so engagieren und das Ehrenamtlich, dafür möchte ich mich bei Euch herzlich bedanken. Ein weiterer Dank sprach Bäker auch allen Jugendfeuerwehrwarten und Ihren Betreuern aus, ohne Euch würde es keine Jugendfeuerwehr geben. Zum Schluss seiner Rede überreichte er ein kleines Geschenk an die Führung der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr.

Als letztes überreichte die Aktionsgemeinschaft Scharreler Vereine unter Leitung von Hans Jürgen Janssen der Feuerwehr Scharrel ein kleines Jubiläumsgeschenk.

Nach allen Ehrungen und sehr guten Essen ging es dann für alle auf die Tanzfläche und so wurde noch bis in den späten Abend gefeiert. Ein Highlight hatte sich OBM Wöste und sein stellv. Lukas von Kajdacsy aber noch für eine spätere Uhrzeit aufgehoben, die Wahl des Feuerwehrmann des Jahres. Und so wurde gegen 23:00 Uhr die Musik für eine kurze Zeit unterbrochen. OBM Wöste machte es sehr spannend und erzählte etwas über den Feuerwehrmann des Jahres, zuletzt kam er mit dem Ergebnis heraus. Feuerwehrmann des Jahres der Freiwilligen Feuerwehr Scharrel wurde Theo Hilwers. Alle Kameradinnen und Kameraden gratulierten Hilwers für seinen Titel.
v.l.n.r.: RBM Dieter Schnittjer, BGM Thomas Otto, Thomas Burdorf, Daniel Geesen, stellv. KBM Berthold Bäker,
stellv. OBM Lukas von Kajdacsy, OBM Michael Wöste
v.l.n.r.: Hans Martin Schütte, Wolfgang Fennen, GPW Thomas Giehl, Herbert Block, Dr. Christian Ahlers, Matthias Pörschke,
stellv. OBM Lukas von Kajdacsy, OBM Michael Wöste



v.l.n.r.: OBM Michael Wöste, Feuerwehrmann des Jahres Theo Hilwers, stellv. OBM Lukas von Kajdacsy
Zurück zum Seiteninhalt